Newsdetails

Ergebnisse der Vernehmlassungen

Die bis Ende Januar eingegangenen Stellungnahmen wurden vom Synodalrat im Februar zur Kenntnis genommen.

Die Arbeitsgruppen „Personal" und „Strukturen" haben die beiden Regelwerke aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen überarbeitet und mit Hilfe juristischer Fachleuten überprüft. Wo immer möglich und sinnvoll wurden die Änderungsvorschläge sowie Korrektur- und Präzisierungswünsche aufgenommen. Etliche Rückmeldungen können jedoch erst im Rahmen der Ausführungsbestimmungen (Reglemente und Verordnungen) aufgenommen werden.

Entwurf neue Verfassung
Erwartungsgemäss erhielten wir viele Rückmeldungen zur Einbindung der Missionen und der Pastoral in das Landeskirchenparlament. Ein Thema, das schon im Vorfeld der Vernehmlassung teilweise emotional diskutiert wurde. Der Synodalrat ist bemüht, im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten eine tragfähige Lösung zu finden, die den Anliegen der Anderssprachigen und der Pastoral entspricht.

Entwurf Personalreglement
Gemäss dem neuen Landeskirchengesetz übernimmt die Landeskirche per 1. Januar 2020 die Personaladministration aller Seelsorgenden mit einer Missio canonica, also auch derjenigen, die von den Kirchgemeinden (Gesamtkirchgemeinden) angestellt und bezahlt werden. Dies führt zu einer gewissen Skepsis der betroffenen Kirchgemeinden gegenüber dieser neuen Ausgangslage, die sich auch in den Rückmeldungen zur Vernehmlassung widerspiegelt. Dem Synodalrat ist daran gelegen, sowohl dem Personal der Fachstellen und der Verwaltung, wie auch den Seelsorgenden einheitliche und bestmögliche Arbeitsbedingungen zu bieten.

Weiteres Vorgehen
Letzte Woche verabschiedeten der Synodalrat und die Begleitkommission die Entwürfe der Kirchenverfassung und des Personalreglements zuhanden der ersten Lesung durch die Frühlingssynode. Die Synodalen (und die Kirchgemeindepräsidien) erhalten die Synodeunterlagen in der ersten Maiwoche. Die Regionalversammlungen haben danach bis zum 22. Mai 2018 Zeit, Anträge zur Kirchenverfassung KiV und zum Personalreglement zuhanden der Synode schriftlich zu formulieren und einzureichen.

27. März 2018