Aktuell

Auf dieser Website sollten Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um das Projekt finden. Ist Ihre Frage nicht beantwortet? Haben Sie eine weiterführende Idee oder Anregung zum Projekt? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, Ihre Frage/Anregung interessiert uns!

Zum Online-Kontakt

Das Wichtigste in Kürze

Warum / Wie / Weshalb

Neue Terminologie

Der Begriff der Synode stammt einerseits aus der Kanonistik, andererseits ist er in der Schweiz historisch eher in der reformierten als in der römisch-katholischen Tradition anzusiedeln. Vor diesem Hintergrund erscheint es angezeigt, die Begriffe „Synode“ und „Synodalrat“ durch die Ausdrücke „Landeskirchen- parlament“ bzw. „Landeskirchen- rat“ zu ersetzen.

Grösse der Synode (Landeskirchenparlament)

Die Frage, ob eine fixe oder variable Sitzzahl vorzusehen ist, ist nicht entscheidend, wichtiger ist eine angemessene Vertretung aller Kirchgemeinden. Mit der heute geltenden Regelung ist dies gegeben. Aktuell zählt die Synode 78 Mitglieder. Werden die je vier für die Vertretungen der Dekanate und der Missionen reservierten Sitze abgezählt, verbleiben 70 Delegierte.

Besitzstandgarantie für die Gehälter der Geistlichen

Das neue Berner Landeskirchengesetz schreibt den Landeskirchen für die erste, sechsjährige Beitragsperiode vor, dass die Gehälter der Geistlichen nominal nicht gekürzt werden dürfen. Damit besteht eine zeitlich befristete Besitzstandsgarantie für die Geistlichen.